Clubregeln

 

VORWORT
Regeln sind nur für den Ernstfall notwendig, so sparen wir uns lästige Diskussionen sollte es nötig sein darauf zu verweisen.

 

Wir sind alle freie Biker (62%), doch bedarf es in einer Gruppe gewisse Regeln.
Um die Freiheit, Sicherheit, und das Wohlbefinden zu schützen, geben wir gewisse ~ grundsätzlich ganz selbstverständliche Clubregeln bekannt.

 

  1. Wir bringen gegenseitigen Respekt auf und sind anderen MC´s freundlich gesinnt.
  2. Die Abwerbung von Mitgliedern anderer MC´s ist ausdrücklich untersagt.
  3. Unsere Member stehen unter Clubschutz.
  4. Die Belästigung eines Mitgliedes (m/w) kann bei Beschwerde zum sofortigen Ausschluss führen.
    Wir sind keine Partnervermittlung.
  5. Club interne Angelegenheiten werden von den Red-Members besprochen und abgestimmt.
  6. Ideen und Verbesserungsvorschläge sind willkommen.
  7. Wir sind kein Verein und unterliegen keinerlei gesetzlichen Verpflichtungen bzw. Vorschriften außer dem StGB, dem AgBG, der StVO.
  8. Jedes Mitglied handelt eigenverantwortlich.
  9. Der Club übernimmt keinerlei Haftung für Taten einzelner Clubmitglieder oder Gruppen.
  10. Politik, Religionsthemen, Gewallt und Diskrimination sind im Club untersagt.
  11. Vor- und während unserer gemeinsamen Ausfahrten gilt absolutes Alkoholverbot! 

 

GRUNDLEGENDES
 

 

Grüßen:

  • Wir sind ein freundlicher Club, wir Grüßen, sofern es fahrtechnisch möglich ist.
     

HELM AM BODEN:

  • Stellt euren Helm nur auf den Boden, wenn ihr Hilfe benötigt!
  • Helm am Boden ist das internationale Notfallsignal im Motorradfahrer-Code.
  • Wenn Du also einen Helm am Boden siehst, zögere nicht, halte an und hilf.

 

AUSFAHRT IN DER GRUPPE:

  • Wir treffen uns alle mit vollem Tank.
  • Wir fahren versetzt und halten genügend Abstand zum vorderen.
  • In der Gruppe wird nicht überholt oder Spielchen wie Burnouts veranstaltet.
  • Bei Abzweigungen wartet jeder Fahrer auf seinen Nachkommenden und biegt erst ab wenn er sicher ist, dass er vom Nachkommenden gesehen wurde. 
  • Bei Pausen wird erst weitergefahren bis der letzte bzw. Burgi unser Road Master eingetroffen ist.
  • Rund alle 200 km legen wir einen Tankstopp ein, bei welchem ausnahmslos alle Volltanken.
  • Es gibt reichlich Pausen zum Trinken, Essen, Fotografieren und für die menschlichen Bedürfnisse.
  • Aufstellung: President - Vice President -  Members - Road Master

 

FAHREN IM KONVOI:

  • Club intern halten wir uns an alle Verkehrsregeln und machen vom Konvoi Recht nur nach staatlicher Genehmigung gebrauch, wie zb. bei Charity Fahrten oder Demos.  
  • Ein Konvoi gilt als ein Fahrzeug und darf von anderen Verkehrsteilnehmern nicht durchquert werden.
  • Der Konvoi muss klar erkennbar sein. (Kutte)
  • Als Konvoi gelten keine Ampeln. Es darf also jeder im Konvoi auch bei Rot über die Kreuzung fahren.
  • Wir fahren versetz mit mindestens 5 Meter Abstand zum vorderen.
  • Es gilt absolutes Überholverbot.
     

FAHREN IM HOCHZEITSKONVOI:

  • Gleich wie im Konvoi bis auf die Aufstellung.
  • Aufstellung: Presidenten - Vice - Brautbar - Gäste - Road Master.

 

FAHREN IM KONVOI MIT ANDEREN CLUB´s:

  • Gleich wie im Konvoi bis auf die Aufstellung.
  • Aufstellung: Presidenten - Die Member reihen sich hinter ihren Vize ein - Road Master.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese HP ist gleichgeschlechtlich anzusehen, immerhin haben wir am Bike die selben Emotionen.

Impressum

Anrufen

E-Mail